Effektive Behandlung von Beckenschiefstand in Hamburg

Beckenschiefstand, Beckeninstabilität oder Beckenfehlstellung? Chiropraktiker Felix hilft
Wenn das Becken schief steht, besteht eine Beckenfehlstellung bzw. -instabilität. Das Becken ist das Zentrum des Köpers – als Mitte zwischen dem Ober- und Unterkörper ist es ein elementares Bindeglied. Steht es schief, so ist es häufig als Hauptproblem verantwortlich für viele Symptome am Bewegungsapparat. Dieser Artikel geht auf die Auswirkungen des Beckenschiefstandes ein und erklärt, wie der Chiropraktiker Hamburg helfen kann.

Statistiken zum Thema Beckenschiefstand

Beckenschiefstand ist ein häufiges orthopädisches Problem, das oft mit Rückenschmerzen in Verbindung gebracht wird. Laut Studien leiden etwa 80% der Erwachsenen mindestens einmal in ihrem Leben unter Rückenschmerzen, wobei Beckenschiefstand eine häufige Ursache ist. Eine Untersuchung ergab, dass etwa 25 bis 30 Prozent der Bevölkerung einen asymmetrischen Beckenstand aufweisen, was darauf hinweist, dass es sich um ein weit verbreitetes Problem handelt, das verschiedene Altersgruppen betrifft.

Ungleiche Beinlänge als häufige Ursache

Ein Anzeichen für einen Beckenschiefstand ist häufig eine funktionelle Beinlängenverkürzung bzw. ein Unterscheid zwischen den Beinlängen. Typische Symptome bzw. begleitende Symptome, mit denen die Patientin oder der Patient zu kämpfen hat, sind häufig untere Rückenschmerzen oder Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, obere Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Migräne bzw. Kopfschmerzen, Knieprobleme oder auch an anderen Stellen des Körpers.

Wie wirkt sich ein Beckenschiefstand auf den gesamten Körper aus?

Beim Beckenschiefstand sind oft die sogenannten Iliosakralgelenke (ISG) beteiligt. Blockaden in den ISG führen zu Fehlstellungen des Iliums (Darmbein). Durch diese Fehlstellungen geraten die Muskeln, welche in einer Vielzahl am Ilium ansetzen, zum einen in eine Kontraktion. Zum anderen werden einige von ihnen gedehnt, was Veränderungen hinsichtlich der Ansatz- zur Ursprungsanatomie des Muskels am Knochen mit sich bringt. Auf diese Weise kommt es zu einer Disharmonie der Statik in der Rückenmuskulatur. Daraus resultierende Folgen können Schulter-Armprobleme, Nackenverspannungen, Blockaden der Brustwirbelsäule (BWS) aber auch Beschwerden an der Beinmuskulatur sein. Ebenso zählen Probleme in den Knie- oder Sprunggelenken zu möglichen Folgen. Einzelne Wirbelkörper der Wirbelsäule können aufgrund des Beckenschiefstandes in verschiedene Fehlstellungen geraten. Der Chiropraktiker spricht hier von einer Subluxation. In solchen Fällen kann es zu Störungen im zentralen und peripheren Nervensystem kommen. Diese äußern sich in der Regel durch Kribbeln oder Missempfindungen auf der Haut. Hautareale und Organe weisen dann nervale Versorgungsdefizite auf (Insuffizienzen).

Aufbau des Beckens: Grundpfeiler deiner Gesundheit und Stabilität

Beckenfehlstellung, Beckenschiefstand und Beckeninstabilität in Hamburg behandeln lassen – Chiropraktiker Felix hilft!

Das menschliche Becken, auch als Pelvis bekannt, ist eine komplexe Struktur, die aus mehreren Knochen besteht und eine zentrale Rolle in der Haltung, Bewegung und Gesundheit des gesamten Körpers spielt.

    • Das Kreuzbein bildet die untere Wirbelsäule und verbindet die beiden Hüftknochen. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Gewicht und Kräften zwischen der Wirbelsäule und dem Becken.
    • Darmbein (Os ilium): Jede Hüftknochen besteht aus dem Darmbein, das sich seitlich erstreckt und mit dem Kreuzbein am Iliosakralgelenk verbunden ist.
    • Hüftpfanne (Acetabulum): Die Hüftpfanne bildet das Gelenk mit dem Oberschenkelknochen und ermöglicht eine reibungslose Bewegung des Beins.
    • Sitzbein (Os ischii):Diese knöcherne Struktur, auch als „Sitzbeinhöcker“ bekannt, unterstützt das Gewicht des Körpers im Sitzen.
    • Iliosakralgelenk (ISG): Das Iliosakralgelenk verbindet das Darmbein mit dem Kreuzbein und spielt eine Schlüsselrolle in der Stabilität des Beckens.
    • Steißbein (Os coccygis): Das Steißbein befindet sich am unteren Ende der Wirbelsäule und spielt eine Rolle bei der Verankerung von Bändern und Muskeln.
    • Schambein (Os pubis): Das Schambein bildet die vordere, mittlere Region des Beckens und vereinigt sich an der Schambeinfuge.
    • Schambeinfuge (Symphysis pubica): Diese Knorpelverbindung zwischen den beiden Schambeinen ermöglicht eine gewisse Flexibilität während der Geburt und trägt zur Stoßdämpfung des Beckens bei.

Die präzise Ausrichtung und Balance dieser Strukturen sind entscheidend für eine optimale Funktion des Beckens. Unsere chiropraktischen Behandlungen zielen darauf ab, Dysbalancen zu korrigieren, die Beweglichkeit zu verbessern und somit die Grundlage für eine gesunde und schmerzfreie Lebensweise zu schaffen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, um dein Becken in die besten Hände zu legen. Dein Wohlbefinden liegt uns am Herzen.

Chiropraktik bei Beckenproblemen: Hintergründe und Fakten

Aus Sicht der Chiropraktik geht es darum, den Ursachen des schiefen Beckens  auf den Grund zu gehen. Lediglich die Symptome eines Beckenschiefstandes zu behandeln ist nach dieser Philosophie der falsche Weg. Daher verfolgt Chiropraktiker Felix das Prinzip einer ursächlichen Diagnostik und einer daraus abgeleiteten Therapie. Nur so können die genannten Co-Symptome richtig angegangen werden.

Die Chiropraktik hat sich als eine der häufigsten alternativen Behandlungsmethoden für Beckenschiefstand etabliert. Laut einer Umfrage bevorzugen etwa 22 Millionen Erwachsene in den USA jährlich die Chiropraktik als Mittel zur Schmerzlinderung, wobei Rückenschmerzen, einschließlich solcher, die durch Beckenschiefstand verursacht werden, zu den Hauptgründen für den Besuch eines Chiropraktikers gehören. Studien deuten darauf hin, dass chiropraktische Behandlungen die Symptome von Beckenschiefstand effektiv lindern können, indem sie das Becken ausrichten und die Muskelspannung reduzieren.

In Deutschland ist die Chiropraktik als Behandlungsmethode für Beckenschiefstand beliebt. Obwohl genaue Zahlen schwer zu finden sind, zeigen Umfragen, dass ein signifikanter Teil der deutschen Bevölkerung alternative Heilmethoden wie Chiropraktik bevorzugt, insbesondere bei muskuloskelettalen Beschwerden. Eine Studie des Robert Koch-Instituts ergab, dass rund 40 Prozent der Deutschen bereits alternative Heilmethoden, darunter auch chiropraktische Behandlungen, in Anspruch genommen haben, was auf ein wachsendes Interesse und Vertrauen in diese Therapien hinweist.

Termin vereinbaren, um Beckenschiefstand zu korrigieren

Wenn Du auf der Suche nach einer effektiven Behandlung für Deine Beckenfehlstellung oder Deine Beckeninstabilität in Hamburg NorderstedtAltona, Eimsbüttel, Ottensen, Bahrenfeld oder Blankenese sowie den umliegenden Regionen bist, vereinbare direkt einen Behandlungstermin. Chiropraktiker Felix Friedrich freut sich darauf, dir helfen zu dürfen und deine Beschwerden zu bessern. Solltest Du noch Fragen haben, schau gerne bei den häufig gestellten Fragen vorbei oder nimm direkt Kontakt mit ihm auf.