Amerikanische Chiropraktik Hamburg erleben

Felix Friedrich wendet in der Chiropraxis Hamburg die sogenannte amerikanische Chiropraktik an. Sie konzentriert sich auf den Menschen als Ganzes. Anstatt die Symptome des Leidens lediglich zu unterdrücken, geht sie der Ursache der Beschwerden auf den Grund. Daher wird bei der Behandlung die gesamte Wirbelsäule angepasst, um die jeweiligen Schmerzen oder Beschwerden zu beheben.

Die Chiropraktik ist eine wirkungsvolle Methode, um Fehlstellungen in der Wirbelsäule und im Bewegungsapparat zu korrigieren. Die Justierung löst Störfelder und Blockaden, die unsere Lebensqualität beeinträchtigen und auf Dauer krank machen.

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, der muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern!“ (Sebastian Kneipp)

Frei nach dem Zitat von Kneipp ist eine chiropraktische Behandlung auch im beschwerdefreien Zustand sinnvoll. So kann das Auftreten der unter Leistungen genannten Symptome verhindern werden und das Immunsystem gestärkt. Die Chiropraktik Hamburg  behandelt dich dank jahrelanger Erfahrung professionell und einfühlsam mit seiner ganzheitlichen Methode. Um die amerikanische Chiropraktik in Hamburg zu erleben, buche noch heute deinen Behandlungstermin.

Techniken zur Lösung von Blockaden in der amerikanischen Chiropraktik

Durch spezielle Techniken mit und ohne Impuls nach dem Vorbild der Amerikanischen Chiropraktik werden Blockaden gelöst. In der amerikanischen Chiropraktik spricht man von Force Techniken sowie low und non Force Techniken. Diese Impulstechniken, die weltweit am häufigsten angewendet werden, gelten als „Königsdisziplin“. Wer die Techniken effektiv und effizient beherrscht, bringt eine ideale Grundlage zur manuelle Behandlung der Wirbelsäule mit. Um mehr Details über die Abläufe der chiropraktischen Behandlung zu erfahren, lies dir gerne auch die Schilderungen unter Ablauf der Behandlung durch. 

Exkurs: Wie ist die amerikanische Chiropraktik entstanden?

Die amerikanische Chiropraktik hat eine faszinierende Geschichte: Sie reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Der Ursprung dieser alternativen Heilmethode liegt in den Überlegungen des Amerikaners Daniel David Palmer, der im Jahr 1895 die Grundlagen der Chiropraktik legte. Palmer ging davon aus, dass viele gesundheitliche Probleme auf Fehlfunktionen der Wirbelsäule zurückzuführen sind. Seine bahnbrechende Idee war es, diese Fehlfunktionen durch manuelle Justierungen zu korrigieren. Zeil war es stets, den natürlichen Fluss der Lebensenergie im Körper wiederherzustellen.

Auf diesen Grundprinzipien basiert die amerikanische Chiropraktik

Die amerikanische Chiropraktik nimmt an, dass der menschliche Körper eine innere Intelligenz besitzt, die sich durch das Nervensystem ausdrückt. Störungen oder Blockaden in der Wirbelsäule könnten demnach den Energiefluss beeinträchtigen und zu verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden führen. Die chiropraktische Behandlung zielt darauf ab, diese Blockaden zu beseitigen und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

So wurde die amerikanische Chiropraktik weiterentwickelt

Im Laufe der Jahre ist die amerikanische Chiropraktik zu einer anerkannten Form der ganzheitlichen Gesundheitspflege geworden. Chiropraktiker legen großen Wert darauf, die Ursachen von Beschwerden zu identifizieren und nicht nur die Symptome zu behandeln. Durch gezielte Anpassungen der Wirbelsäule streben sie eine optimale Funktion des Nervensystems an. Diese fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten/-innen. 

Amerikanische Chiropraktik Hamburg – jetzt Termin buchen

Felix‘ Chiropraxis ist stolz darauf, diese Prinzipien in seiner Praxis umzusetzen. Durch fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung bietet er individuelle Lösungen für die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten. Die amerikanische Chiropraktik bei Felix‘ Chiropraxis steht für eine sanfte und effektive Methode. Sie kann die natürliche Balance im Körper wiederherstellen und langfristig zur Gesundheit beitragen. Mehr über Chiroprkatiker Felix liest du hier